Flar.Megapage Forum
Nickname:    Passwort:    
Registrieren

Interessante Links

Antworten
« vorherige    nächste »
David
Admin
 

 
Mi, 25. Juni 2008, 15:47   #   Zitieren 
 
Wird vielleicht nicht schlecht bezahlt, aber meine Sonntage gestalte ich dann schon lieber anders :)

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Do, 26. Juni 2008, 12:48   #   Zitieren 
 
Z.B. lernen, oder unschaffbare Übungsaufgaben machen?

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Be
Mitglied
 

 
Do, 26. Juni 2008, 13:43   #   Zitieren 
 
ich sag nur hohlkreuz

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Do, 26. Juni 2008, 17:15   #   Zitieren 
 
Die machen so gut wie alle ein Hohlkreuz bei der Sprungangabe. ;-)
Dennoch ist das für den Rücken nicht gut..aber du hast ja sowieos von Natur aus eins..

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Be
Mitglied
 

 
Fr, 27. Juni 2008, 09:55   #   Zitieren 
 
omg, herr Pickenhain spielt bei LOST mit…

grmpff
Mitglied
 

 
Fr, 27. Juni 2008, 11:44   #   Zitieren 
 
seine jungen wilden jahre^^

--
Und wenn du denkst es geht nicht mehr..öffentlicher Nahverkehr!

David
Admin
 

 
Fr, 27. Juni 2008, 13:47   #   Zitieren 
 
Seine jungen, wilden Haare.

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Fr, 27. Juni 2008, 21:06   #   Zitieren 
 
Neein..neeheeein..neeeeeeeeeeeeeeeeeein…
Physiker und ein anderes Leben? Neeeein.*kopfschüttel* ^^

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Be
Mitglied
 

 
Fr, 27. Juni 2008, 22:37   #   Zitieren 
 
lolololololol, ich rofle mich gerade weg!

mal schnell pro 7 einschalten, galileo mysterie…

einfach nur traumhaft, wollen wegen amelie "rose" nachforschungen anstellen… rennen auf nem friedhof rum, reden mit den alten leuten dort und haben ne kamera führung ner 3 jährigen. dann fragen sie die schwester von amelie die dann kein bock mehr hat (k.a. 80 jahre alt vielleicht) udn wieder nach hause wadschelt…
"uch sie sinn mid nüm gunzen tiiieeemm hier??? – dunn geh ich widder nach hauhse…" xDDD
und um das ganze gruseliger zu machen legen sie noch nen flanger drauf und verzerren die stimme noch etwas um dann immer kurze "PANIC – hitchcocks psycho" einspielungen…

SOOOO schlecht war galileo mysterie echt noch nie! und sie sind weiß gott sonst schon schlimm!

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Sa, 28. Juni 2008, 12:17   #   Zitieren 
 
Schlechter als sonst? Scheiße,dannhab ich ja echt was verpasst *g* Die waren doch immer nur schlecht^^

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Light
Mitglied
 

 
Sa, 28. Juni 2008, 16:42   #   Zitieren 
 
Be schrieb:
lolololololol, ich rofle mich gerade weg!

mal schnell pro 7 einschalten, galileo mysterie…

einfach nur traumhaft, wollen wegen amelie "rose" nachforschungen anstellen… rennen auf nem friedhof rum, reden mit den alten leuten dort und haben ne kamera führung ner 3 jährigen. dann fragen sie die schwester von amelie die dann kein bock mehr hat (k.a. 80 jahre alt vielleicht) udn wieder nach hause wadschelt…
"uch sie sinn mid nüm gunzen tiiieeemm hier??? – dunn geh ich widder nach hauhse…" xDDD
und um das ganze gruseliger zu machen legen sie noch nen flanger drauf und verzerren die stimme noch etwas um dann immer kurze "PANIC – hitchcocks psycho" einspielungen…

SOOOO schlecht war galileo mysterie echt noch nie! und sie sind weiß gott sonst schon schlimm!


Ja schlecht sind die meisten von der Specials. Die fangen immer groß mit einem Thema an, aber kommen dann wieder an Punkt an, wo man sagt "Aha, das wussten wir doch schon am Anfang.". So wie Gestern, als sie an Punkt waren, dass es angeblich 10% gibt die sich nicht wissenschaftlich erklären lassen…und was ist dann ,… die besuchen so eine Heilerin und sprechen mit Patienten von der, bei denen es aber erklärbare(selbst für Galileo;) ) Ursachen hat. So kann man natürlich die Sendezeit auch künstlich strecken.:rolleyes:

Die alte Frau war übrigends die Mutter von Annelise Michel. Aber die Tonband-Stimme war glaube ich nicht noch künstlich verzerrt(wobei ich mich frage, inwieweit da etwas Original war, ist sowas nicht normaler weise unter verschluß?), soweit ich weiß ist es Fakt, das sie in einer "anderen Stimme" gesprochen hat und so unnatürlich klang sie ja jetzt auch nicht(also zumindestens wenn sie gesprochen hat).
EDIT: Scheinen doch leicht zugänglich zu sein, wenn man sie sogar im I-net findet. …klingt schon etwas unheimlich…

Was aber sicher noch unnötig war, waren die ständigen Einspielungen von der Verfilmung der Geschichte(also "Der Exorzismus von Emily Rose"). …das machte das ganze noch unseriöser als es ohnehin schon war(beinahe Bild-Zeitung-Niveu:D ).

--
; ist die Ableitung von , nach der Zeit!

Be
Mitglied
 

 
Sa, 28. Juni 2008, 19:47   #   Zitieren 
 
Light schrieb:… So kann man natürlich die Sendezeit auch künstlich strecken.:rolleyes:

Die alte Frau war übrigends die Mutter von Annelise Michel. Aber die Tonband-Stimme war glaube ich nicht noch künstlich verzerrt(wobei ich mich frage, inwieweit da etwas Original war, ist sowas nicht normaler weise unter verschluß?)…

Was aber sicher noch unnötig war, waren die ständigen Einspielungen von der Verfilmung der Geschichte(also "Der Exorzismus von Emily Rose"). …das machte das ganze noch unseriöser als es ohnehin schon war(beinahe Bild-Zeitung-Niveu:D ).


he, du hast ja dann doch noch eingeschalten, oder hast du es auch so schon geguggt?

jap das war das nicht die ältere schwester?
hm, meinste die stimme war so original?

die sendung ist sowieso nur quatsch das ist ein einziges in die länge gezerre.

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Sa, 28. Juni 2008, 21:04   #   Zitieren 
 
ist doch imme rbei galileo so..ich meine die sendung über dne kometen..oh mein gott er wird einschlagen deifnitiv 209 (aha davon hab ich noch nichts gehört..) und gaaanz am ende..ok er wird nah an der erde vorbeifliegen

und bdie bildzeitung..naja..ich glaube die psringer AG hat anteile an der pro sieben sat 1 telemedia ag ^^

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Light
Mitglied
 

 
So, 29. Juni 2008, 19:03   #   Zitieren 
 
Be schrieb:
he, du hast ja dann doch noch eingeschalten, oder hast du es auch so schon geguggt?

jap das war das nicht die ältere schwester?
hm, meinste die stimme war so original?


Ne, ich hatte es beim durchschalten entdeckt und fand das Thema interessant. Wenn mich eine Thematik interessiert schaue ich mir sogar so ein Quark von Galileo an.;)

Es war die Mutter, denn:
1) Hatte sie glaube ich keine ältere Schwester.
2) Sie hat zwar jüngere Schwestern(weiß ich aus Wikipedia), aber da sich der Fall in den 70ern abspielte, wären die jetzt so um die 50, die Frau im Fernsehen war aber um die 80(was auch mit dem Geburtsdatum der Mutter passt).
3) Wurde bei Galileo auch gesagt, dass es die Mutter war.^^

Bei der Stimme würde ich auch sagen, dass sie original war. Was man so im Internet findet lässt dies zumindestens so schlussfolgern. Es sei denn alles wäre ein Fake. Und ich halte es auch für die menschliche Stimme machbar, solche Verdrehungen hinzubekommen. Und wenn es Selbstsugestion ist, íst es sicherlich ein leichtes auch gewisse Schmerzgrenzen(die bei so einer Stimmverdrehung entstehen könnten) zu überwinden.

--
; ist die Ableitung von , nach der Zeit!

Light
Mitglied
 

 
Mi, 02. Juli 2008, 22:09   #   Zitieren 
 
Habe gerade festgestellt, dass es Wikipedia ja auch auf Plattdeutsch gibt(und manch andere Dialekte). ^^

http://nds.wikipedia.org/wiki/Wikipedia

--
; ist die Ableitung von , nach der Zeit!

David
Admin
 

 
Mo, 22. September 2008, 09:38   #   Zitieren 
 
Hier ein hübscher Comic Strip über den Tag, als der LHC eingeschaltet wurde.
:D

Be
Mitglied
 

 
Mo, 22. September 2008, 09:49   #   Zitieren 
 
David schrieb:
Hier ein hübscher Comic Strip über den Tag, als der LHC eingeschaltet wurde.
:D


sehr geil ^^

falls es jemanden interessiert, hier gibts sogar livebilder von installierten kameras: http://www.lhc-live.com

David
Admin
 

 
Mo, 22. September 2008, 10:56   #   Zitieren 
 
Du meine Güte! Ich war nicht vorbereitet und dann das!

Be
Mitglied
 

 
Mo, 22. September 2008, 15:01   #   Zitieren 
 
also ich fands ganz witzig ^^

he, du hast ja dein zimmer umgeräumt! jetzt hast du sogar einen lesestuhl xD

grmpff
Mitglied
 

 
Mo, 22. September 2008, 15:25   #   Zitieren 
 
man ist das cool..hab mich richtig weggeschmissen vor lachen.

--
Und wenn du denkst es geht nicht mehr..öffentlicher Nahverkehr!

Antworten
« vorherige    nächste »

Start  |  Zeitstrahl  |  Mitglieder  |  Suche  |  Statistik
Mo, 22. Oktober 2018, 10:21 Uhr

 



   © Ralf Wunderlich 2005-2010