Flar.Megapage Forum
Nickname:    Passwort:    
Registrieren

Interessante Links

Antworten
« vorherige    nächste »
Flar
Admin
 

 
So, 21. Januar 2007, 12:25   #   Zitieren 
 
"klaren himmel." wohl eher. keine ahnung.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Flar
Admin
 

 
So, 21. Januar 2007, 22:39   #   Zitieren 
 
tja, das wird heute wohl nix mehr, wenn ich so aus meinem fester gen himmel schaue.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Be
Mitglied
 

 
So, 18. Februar 2007, 22:36   #   Zitieren 
 
Also, den muss ich einfach los werden:
PARAPORTAL

^^ beim googeln bin ich auf dieses Schwachsinnige Forum gestoßen.
Lest mal im Physikteil. Ich habe mich einfach nru weggeschmissen.
Bei den Idioten dort ist einer dümmer als der andere und jeder tut aber so, als wäre er intelligenter, als jeder andere!

Muskulus Rectus Lateralis schrieb:
Mich quält seit Monaten eine Frage.
Wenn ihr könntet, wie würdet ihr ein Schwarzes Loch berechnen?

Mit Hilfe der Relatevitäts Theorie weil es so Xtrem schwer ist, oder mit Hilfe der Quantenmechanik weil es "unten am ende" so winzig ist???


Ich glaube er hat weder schwarze Löcher, noch die Rel. Theorie, noch die Quantentheorie verstanden. Warum will er eigentlich wissen, mit welcher Theorie man Schwarze Löcher beschreiben kann, wenn er es doch eh nicht kann?!?

Gecko schrieb:
Ich habe letztens in der Zeitschrift "Sagenhafte Zeiten" (06/2001)
einen kurzen Artikel unter dieser Überschrift gelesen.
Zitat aus o.g. Quelle:
"Bereits der Astronom Pierre Simon bemerkte 1825 , daß sich die Schwerkraft mindestens 10 Milliarden mal schneller als Licht ausbreiten müsse"
"Weiterführende Gedanken hat der Philosoph und Physiker Ernst MACH zu diesem Problem angestellt."

Wer kann heir mehr zu diesem Thema berichten???


Dann antworten Schlaumeier:
sertis schrieb:
Also der aktuelle Stand der Wissenschaft sieht zur Zeit eigentlich so aus:
In der Newtonschen Formel hat die Gravitation eine unendliche Geschwindigkeit. Laut der Relativitätstheorie wird die Gravitation über die Krümmung der Raumzeit übermittelt, wobei die Gravitation dann nur mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten könnte, also eine endliche Geschwindigkeit besitzt.
Die tatsächliche Ausbreitungsgeschwindigkeit konnte aber bis nicht experimentell nachgewiesen werden.

Gleichzeitig wird noch nach einer Quantenfeldtheorie der Gravitation geforscht, die sogenannte Quantengravitation, nach der dann auch ein entsprechendes Teilchen, das Graviton, existieren müsste. Bislang handelt es sich dabei aber um ein hypothetisches Teilchen.


Einfach nru herrlich dieses Forum!
Man müsste sich den Spaß mal machen, sich dort mal anzumelden. ^^

David
Admin
 

 
Mo, 19. Februar 2007, 10:20   #   Zitieren 
 
Musculus Rectus Lateralis? Aufrechter Seitenmuskel?? Über manche Nicknames wundert man sich schon.

Aber naja – so schlimm finde ich das Gesagte eigentlich nicht. Vor allem letzteres zur Gravitation ist doch ganz stichhaltig. Die Frage ist für einen Laien in Ordnung gestellt und die Antwort fasst die Fakten doch auch in Kürze zusammen – daran ist nichts falsch.

Die Frage nach dem "Berechnen" eines Schwarzen Loches ist sicherlich Käse. Wie berechnet man denn eine Teekanne?
Wenn man es nur als raumkrümmendes Objekt betrachtet, nimmt man die Relativitätstheorie, wenn man diese lustigen virtuellen Teilchen und ihre Antipartner am Horizont betrachtet, nimmt man die Quantenmechanik. Es kommt immer auf den Aspekt an.

Be
Mitglied
 

 
Mo, 19. Februar 2007, 10:31   #   Zitieren 
 
Hatte ich wohl nen Falschen Post zitiert :D
Wobei "Die tatsächliche Ausbreitungsgeschwindigkeit konnte aber bis nicht experimentell nachgewiesen werden." ja auch Käse ist.
Es wurde doch schon von Astronomen bewiesen, das Gravitationswellen sich nahezu mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Wäre doch nun wirklich Käse von "gott" (ich hab den Begriff mal benutzt) Gravitation mit 299.000.000 km/s ausbreiten zu lassen, warum dann nicht gleich mit Lichtgeschwindigkeit?

David
Admin
 

 
Mo, 19. Februar 2007, 11:44   #   Zitieren 
 
Na weil die Gravitonen eben langsamer sind :D

Nein, ich habe keine Ahnung, wie schnell die Gravitation ihre Wirkung ausbreitet. Ich weiß nur, dass sie dafür Zeit braucht. Ich dachte bisher eigentlich, dass sie das mit Lichtgeschwindigkeit tut, aber ich bin mir da gar nicht sicher.

Be
Mitglied
 

 
Mo, 19. Februar 2007, 12:49   #   Zitieren 
 
David, du hast noch keinen Physikalischen Weitblick entwickelt! :D
Was haben wir denn in 4 Monaten Studium bis jetzt gelernt? Es kommt immer entweder e, π oder c raus! Diesmal muss einfach c rauskommen. Ralf, was sagst du?

Auch die anderen Threats sind lustig. Beispielsweise, ob Jesus ein Mensch aus der Zukunft ist, oder ob Aliens beim Bau der Pyramiden geholfen haben… Warum sollten sie dies tun?

Ich meine, wir wissen ja, dass Vergangenheitsreisen quatsch sind, weil man dann alles um sich herum in die Vergangenheit schicken müsste.
Mist, mir fällt nicht mal ein, wie man Informationen aus der Zuzkunft erhalten könnet, z.B. mit Teilchen die mit Polarisierten Licht vershränkt werden, da man dann beim Nachgucken, die Wahrscheinlichkeitswelle zerstört. Man kann also nicht vorher nachgucken, welche Polarisierung man nimmt, da man sie ja noch ncith reingesteckt hat.
Jemand ne Idee, wie es Trozdem funktionieren könnte?

Flar
Admin
 

 
Mo, 19. Februar 2007, 19:59   #   Zitieren 
 
das forum ist ja herrlich.
dort sind dann solche leute angemeldet, die bei einer diskussionsrunde über Leibniz sagen würde: "jaja, rechnen konnte der!".
also dummschwätzer gibts, das glaubt man nicht.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Be
Mitglied
 

 
Mo, 19. Februar 2007, 21:03   #   Zitieren 
 
Ich habe mal ein paar Schmerkschen rausgesucht:
Mensch ist Alien
Wo die These besprochen wird, ob der Mensch von einem anderen Planeten kommt, zum Beispiel von Mars. Weil dann keine günstigen Bedingungen waren, sind sie auf die Erde geflogen.

^^ ich dachte nach dem 3. Post ist schluss und die Fakten vernichten diese lächerliche These im Keim, aber der Threat geht noch über 10 Seiten weiter!

Aber es kommt ncoh besser:
Sind wir doch nciht allein
Wo ein Foto aus der Bildzeitung gezeigt wird, auf dem ein ALIEN abgebildet ist, der aber leider von Russen gegessen wurde.

Einfach nur ROFL (Der Threat geht auch über 3 Seiten)

Der hier ist auch zu geil. Da gehts darum ob man glaubt, dass die Erde schon mal von Aliens besucht wurde.
Aber jetzt kommst:
Einer glaubt das die Mayas Aliens waren, einer glaubt das man die Aliens in der 2. Dimension (soll die Dimension nach dem Tod sein)trifft, bzw. kontakt mit ihnen aufnimmt)
Da glauben übrigens 70 % daran, dass Aliens hier waren, und der Threat geht immerhin über 5 Seiten.

Oder wie wär der Threat, wo einer denkt, dass ein DejaVu eine Zeitreise ist

----
Das reicht mir, ich melde mich jetzt mal an.

David
Admin
 

 
Di, 20. Februar 2007, 11:31   #   Zitieren 
 
Die BILD-Zeitung :D
»Eine Geschichte, die man kaum glauben kann«
Das Alien hat ja direkt zwei Augen, einen breiten Mund und eine dicke Knubbelnase :D

Naja, die Verschwörungstheoretiker machen den Fehler, dass sie für die waghalsigsten Theorien überall Beweise sehen, aber nicht einsehen, dass es dafür etliche, einfachere Erklärungen gibt. Warum müssen wir unbedingt von einem anderen Planeten stammen, nur, weil wir Sprache entwickelt haben?! Ob das nun auf der Erde geschieht oder auf einem anderen Gesteinsklumpen im Universum, spielt nun auch nicht so die Rolle.

Be
Mitglied
 

 
Di, 20. Februar 2007, 12:57   #   Zitieren 
 
na weil kein anderes lebewesen auf diesen Planeten eine sprache spricht. Das ist Beweis genug ^^ Sowas führen dann diese, wie Ralf sagte, Dummschwätzer als Beweis an.

Ich hab mich übrigens unter den Namen: Realist angemeldet und schon etwas richtig gestellt.

Flar
Admin
 

 
Di, 20. Februar 2007, 19:46   #   Zitieren 
 
verlinke doch mal bitte deine richtigstellung.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Be
Mitglied
 

 
Di, 20. Februar 2007, 21:07   #   Zitieren 
 
ich bin realist:
wie sieht wohl der tod aus?
Begenungen mit Alien oder UFO's
Jesus ein Mensch aus der Zukunft?
Dejavu gleich Zeitreise?
Kennt jemand einen simplen Zauber??
ZEITREISEN – BALD MÖGLICH??
Zeitmaschine was sagt ihr dazu?
Menschen=Aliens

Langsam ist es zur richtigen Schlammschlacht ausgeartet und diese Dummschätzer gehen mir auf den Keks: DonnieDarko und Freddy M.

David
Admin
 

 
Di, 20. Februar 2007, 23:51   #   Zitieren 
 
Ach Be, leg' dich doch nicht mit Verschwörungstheoretikern an. Das ist genau so, wie wenn sich Atheisten mit Christen unterhalten: es gibt keine gemeinsame Diskussionsbasis, weil beide Parteien mit völlig unterschiedlichen Weltbildern kommen, die sich nicht vereinen lassen. Keiner rückt von seiner Position ab, weil er es nicht kann. Da hilft nur ein anderes Gesprächsthema :)

Be
Mitglied
 

 
Mi, 21. Februar 2007, 09:57   #   Zitieren 
 
genau das habe ich mitlerweile auch mitbekommen…

Das ergebniss war immer, dass alles sehr sehr unwahrscheinlich ist, und die meinten dann, ja es ist aber möglihc…

ich lasse es jetzt. Naja, was haben wir jetzt gelernt? Versucht niemals verschwörungstheoretiker, gläubige oder Philosophen zu bekehren. ^^

Flar
Admin
 

 
Do, 19. April 2007, 21:16   #   Zitieren 
 
Nur mal so, um den thrad wieder etwas aufleben zu lassen.

Quelle: Spiegel-Online

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Flar
Admin
 

 
Mi, 02. Mai 2007, 15:00   #   Zitieren 
 
hier mal ein echt "vorteilhaftes bild" von unserem prof.
aber ihr müsst mal "marius grundmann" bei google eingeben, da kommen so einige einträge – darunter auch viele hrungen und preise.
also er hats schon voll drauf, das muss man ihm lassen. herr grundmann kommt übrigens aus berlin – hört man gar nicht.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Mo, 07. Mai 2007, 23:56   #   Zitieren 
 
typisch mr burns ^^

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Di, 08. Mai 2007, 00:28   #   Zitieren 
 
Apropos Grundi…

Nummer 1

Nummer 2

Das erste Bild ist geil^^

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

David
Admin
 

 
Di, 08. Mai 2007, 00:35   #   Zitieren 
 
Ach Henriette! Das Forum versteht UBB-Code nur sehr begrenzt, aber wenn du unter dem Textfeld auf den gelben Kreis mit dem schwarzen T klickst, bekommst du eine nützliche Palette mit den entsprechenden HTML-Codes, die du stattdessen nehmen kannst.

Aber der Herr Grundmann hat ja eine echte Musterkarriere hingelegt! Mensch, mensch, mensch!

Antworten
« vorherige    nächste »

Start  |  Zeitstrahl  |  Mitglieder  |  Suche  |  Statistik
Mo, 22. Oktober 2018, 10:22 Uhr

 



   © Ralf Wunderlich 2005-2010