Flar.Megapage Forum
Nickname:    Passwort:    
Registrieren

Der Absolute Rest!

Alles was wirklich nirgendwo reinpasst.

Antworten
« vorherige    nächste »
ich bins
Mitglied
 

 
So, 03. Oktober 2010, 22:30   #   Zitieren 
 
wow, wann hast du die gekauft? vor 3 oder 4 monaten? xD
dein "appetit" damals auf snickers hat sich ja ganz schön in grenzen gehalten :D

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

ich bins
Mitglied
 

 
Mi, 06. Oktober 2010, 15:46   #   Zitieren 
 
zu Davids anfrage auf flickr zu meinem DIY-Tilt(-Shift)-Objektiv:
habe mich im grunde an diese anleitung gehalten. nur wenig verändert, meist nur feinschliff (halterungsring schmaler gebaut und mit so schaumstoffähnlichen zeug berandet, damit kein streulicht auf den sensor fällt; blendensteuerung nicht ganz so verstümmelt wie in der anleitung).
kosten insgesamt: 10€ für das 28mm weitwinkel FD-Objektiv + 6€ für 4 LED-lichter wo ich nur 1,5 gebraucht habe + epoxidharz/2-komponentenkleber + versand ≈ 30€. alle restlichen werkzeuge zum bauen, waren schon vorhanden.
ein gekauftes TS-objektiv würde grob 1000-2000€ kosten je nach brennweite. man muss allerdings mit ein paar nachteilen/schwierigkeiten leben, aber bei nem preisunterschied von faktor 30 und besser, ist das akzeptabel.

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

David
Admin
 

 
Mi, 06. Oktober 2010, 18:04   #   Zitieren 
 
Wow, genial, was man da selbst machen kann. Ich brauch mal ne Kamera mit wechselbarem Objektiv :)

David
Admin
 

 
Mi, 06. Oktober 2010, 20:00   #   Zitieren 
 
Will jemand von euch zu der Gegendemo zum diesjährigen Naziaufmarsch mitkommen? Letztes Jahr waren ja so viele Leute auf den Straßen, dass die Nazis keinen Meter vorangekommen sind :) Wäre toll, wenn das dieses mal ähnlich gut klappen würde.

Be
Mitglied
 

 
Do, 07. Oktober 2010, 19:35   #   Zitieren 
 
und was bringt das objektiv?

schärfenuntiefe links?

ich bins
Mitglied
 

 
Do, 07. Oktober 2010, 22:23   #   Zitieren 
 
mit dem kippen des objektives gegenüber dem sensor, kippst du gleichzeitig die schärfeebene. mit einer schräg verlaufenden schärfeebene kann man dann schräge flächen in z-richtung dennoch scharf abbilden (für architekten wichtig die getreue abbildungen brauchen). oder wie in meinem fall absichtlich die schärfeebene quer durch das bild legen als gestalterisches element. das objektiv ist um 360° drehbar und kippbar, so dass man sich die schärfeebene frei einstellen kann.

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

ich bins
Mitglied
 

 
Do, 21. Oktober 2010, 19:01   #   Zitieren 
 
so gut wie ich mich inhaltlich noch nach ein paar stunden daran erinnern kann:


- guten tag
- hallo [hm, … viel zu alt für eine studentin. zeugen jehovas sind doch meistens zu zweit]
- ich bin von der blablabla (irgendein synonym für GEZ). sie sind bei uns noch nicht gemeldet. bla bla bla [oha, das kann und wird lustig werden]
- ja kann sein … [hat schon seinen grund]
- dürfte ich ihren namen wissen
- [hm, schwierig … sollte nicht zu auffällig sein] ja. nachnahme: schrödinger. s-c-h-r-ö-d-i-n-g-e-r [mein brainstorming war auch mal besser …]
- hab ich. und ihr vorname?
- erwin. wie man es spricht.
- sie haben ja sicherlich rundfunkgebührenpflichtige geräte anzumelden.
- eigentli …
- wieviele radios haben sie in ihrem haushalt?
- keins
- und haben sie einen fernseher?
- nein
- besitzen sie ein "neuartiges rundfunkempfangsgerät"?
- was ist das? [dann lass ich mal auf den spass ein]
- ein neues handy oder walkman mit radio oder ein computer
- [kurz überlegen, muss ja "überzeugend" sein] ja das habe ich; 3 computer.
- so viele? zum glück brauchen sie ja nur einmal die gebühren dafür zahlen.
- die brauche ich auch um die ganzen radioprogramme mitzuschneiden die ich verpasse während ich vorlesungen habe. [ok, das war eigentlich zu offensichtlich, dass ich die gute frau verarsche …]
- *leichtes schmunzeln* das erinnert mich ein meine jugend, da saßen wir immer vorm radio und haben mit cassetten unsere lieblingslieder aufgenommen. ok, also neuartiges rundfunkgerät. besitzen sie eine videokarte für ihre computer um fernsehen zu empfangen?
- [ob ihre eltern früher GEZahlt haben?] ja, eine pro rechner. da ich so oft nicht zu hause bin wegen vorlesungen, verpasse ich auch immer meine serien. und dann laufen die auch oft gleichzeitig auf verschiedenen sendern. deswegen nehm ich die immer auf. haben sie den letzten tatort gesehen? [whahahahaha]
- nein leider nicht. dann brauche ich noch ihre bankverbindung.
- kein problem. kontonummer: blablabla [war die zahl die mein kopf produziert hat auch zufällig genug?]
oh, sie wissen ihre kontonummer auswenig? das ist aber selten. sparkasse leipzig?
- hm, ja …
- da kenne selbst ich die bankleitzahl auswendig *schmunzel* . sie studieren doch bestimmt mathematik wenn sie solche zahlen auswendig können.
- [alarm, alarm. shitstorm-level langsam im kritischen bereich] nein, mathematik hat nix mit zahlen zu tun. ich studiere physik.
- da können sie ja sicherlich auch gut mit zahlen rechnen.
- [SO! jetzt war ich, zumindestens auf meine art, lange genug freundlich … das shitstorm-meter muss schon anfangen in zehnerpotenzen zu messen …] *diabolisch schmunzeln* ich merke, sie haben wirklich keine ahnung von mathematik und physik.
- *lach* ja, mathe habe ich schon in der schule nicht gemocht. ist ihr mitbewohner eigentlich da?
- [wow, hat die es nicht gemerkt wie unhöflich ich gerade war?] nein, der ist gerade an der nordsee und zählt vögel.
- das ist aber schön. studium und urlaub verbinden. ich mache nächste woche urlaub an der ostsee mit meinem mann [die arme sau …]. er studiert wohl biologie?
- [eigentlich eher faulenzen auf lehramt] nein, geografie.
- [kritzel, kritzel, kreuz, kreuz] so dann noch bitte hier und hier unterschreiben.
- [ok, jetzt wird's "ernst"] … nein. ich unterschreib das nicht.
- sie müssen aber.
- [wat??? ich MUSS???] nein, ich muss gar nix. sie können mich dazu ja nicht zwingen.
- [ganz verdutzter gesichtsausdruck] …
- davon abgesehen, habe ich ihnen gerade nur mist erzählt.
- sie müssen aber wahrheitsgemäße angaben machen.
- [kurze bedenkzeit was ich als nächstes sage] so ehrliche angaben wie politiker vor der wahl oder wie nach der wahl?
- na hören sie mal …
- [endlich fängt die dame an ihre gedult zu verlieren] nein. ich habe seit ich angefangen habe zu studieren weder aktiv noch passiv radio gehört oder fernsehen geschaut, mit welchen gerät auch immer, und habe auch nicht vor in der nächsten zeit das zu tun, weil für mich – als einigermaßen gebildeter mensch – das fernsehprogramm nur volksverblödung sendet, egal welcher sender, und radio sowieso nur die immergleiche musik dudelt, die mir auf'n sack geht und nie das was ich hören will!
- [irgendwie komischer gesichtsausdruck] …
- davon abgesehen, bin ich student und beziehe bafög, d.h. ich kann mich so oder so von den gebühren befreien lassen. von daher gibt's bei mir eh nix zu holen und ich seh's nicht ein dafür irgendwelchen mist auszufüllen.
- sie sind aber verpflichtet!
- wenn die GEZ will, darf sie gerne mich anklagen mit 0€ streitwert oder warum auch immer. ich habe eine rechtsschutzversicherung, mich juckt das im moment wenig.
- das ist aber nicht sehr höflich. ich mache doch nur meine arbeit.
- und ich würde meine gerne machen. nämlich mich mit populationsdynamik von alpha-hemolysin proteinen in vesikeln beschäftigen, aber sie halten mich davon ab. (kurze stille) es ist daher besser für beide parteien wenn sie jetzt einfach gehen. so kann ich meine arbeit machen und sie müssen sich nicht meine hasspredigten anhören und können andere studenten mit GEZ-gebühren belästigen. es wäre also nett, wenn sie jetzt gehen könnten …


ok, ich glaube der teufel reibt sich gerade die hände und hofft, dass ich bald den löffel abgebe. ich muss zu geben, dass selbst für meine verhältnisse meine reaktion auf den unerwarteten besuch etwas zu drastisch war, und ich kurzzeitig sowas ähnliches wie emotionales empfinden gezeigt habe. ich glaube man nennt es "mitleid". es wäre wahrscheinlich wesentlich freundlicher gewesen, wenn ich einfach kommentarlos die türe vor ihrer nase wieder zugeschmissen hätte.

tl;dr: GEZ erfolgreich abgewimmelt.

€: die breite des forums ist definitiv nicht auf meinen prosa-großen "beitrag zur weltverbesserung" ausgelegt

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

David
Admin
 

 
Do, 21. Oktober 2010, 20:20   #   Zitieren 
 
Hehe, das war vielleicht unhöflich, aber anders wärest du sie wahrscheinlich nicht losgeworden. Türzuknallen führt sicherlich dazu, dass sie immer wiederkommen :D

Die Fairnessdebatte bzgl. der GEZ nervt mich aber langsam sehr. Wir haben als Staat entschieden, jeden Bürger mit einem freien und von politischen und wirtschaftlichen Interessen unabhängigen Programm zu versorgen. Dann muss eben auch jeder dafür zahlen. Jemand, der kein Auto hat, sagt doch auch nicht: für den Straßenbau zahl ich aber nichts! Oder jemand, der keine Kinder hat: für die öffentlichen Schulen gibt's von mir aber nichts!

Insofern finde ich es sehr gut, dass wir bald eine einheitliche GEZ bekommen, unabhängig davon, welche Geräte man nun eigentlich wirklich besitzt (zumal mit dem Internet die Grenzen sowieso verschwimmen). Das Aussetzen der GEZ für Bafögempfänger ist natürlich in Ordnung.

So, genug Moralbeitrag ;)

ich bins
Mitglied
 

 
Do, 21. Oktober 2010, 21:10   #   Zitieren 
 
aber warum klappern die dann alle möglichen haushalte ab wenn sie effektiv davon ausgehen, dass jeder zahlen muss … ist doch kein wunder wenn die leute sich beschweren, wenn sie so oder so keine wirkliche wahl haben und zahlen sollen. da sollen sie die doch gleich von steuergeldern bezahlen. von der GEZ befreit sind doch eh alle, die kein einkommen durch arbeit in irgendeiner form haben. das schneidet sich doch zum allergrößten teil auch mit den leuten die keine steuern zahlen müssen. damit zahlen die steuerzahler zu sehr hoher wahrscheinlichkeit auch GEZ gebühren. sofern macht es sinn wenn man sagt "alle" müssen zahlen, aber eben nur hinsichtlich vom sozialen ausgleich, sprich: über steuern der bürger, die ja bekanntlich einkommensabhängig sind.
das aber wollen die leute von der GEZ nicht, weil das einer indirekten (finanziellen) verstaatlichung gleich kommt. und bekanntlich ist der sparsam in bezahlungen und geldgabe im dienstleistungsbereich (siehe finanznöten von unis etc).

in meinem falle müsste ich GEZ gebühren bezahlen für ein gerät, was NICHT dafür verwendet wird in erster linie um fernsehen und radio zu empfangen und auch von mir nicht genutzt wird. zwar sehe ich es ein, dass die leute vom öffentlich rechtlichem bezahlt werden wollen von irgendjemand, da sie ja im grunde nichts produzieren, was irgendeinen handelswert hat, aber wenn, dann sollten sie im sozialstaatlichen sinn handeln (transferausgleich), wenn "wir" uns schon dafür entschlossen haben, jeden bürger mit unwirtschaftlichen und unpolitischen zeug zu beschallen. eben der direkt fehlende wirtschaftliche wert ist der grund, warum straßenbau, schulen etc indirekt über steuergelder finanziert werden und werden müssen. die krampfhafte versuchung einfach jeden bürger so viel wie nur möglich zahlen zu lassen, ist nicht im interesse des sozialstaates sondern von privaten kapitalistisch orientierten firmen.

zu davids beispielen: man könnte auch analog kontern:
jede kinderloses pärchen müsste kindergeld bekommen, weil die "geräte" vorhanden sind, aber nicht dafür genutzt werden. man kann davon noch andere beispiele nennen die genauso zutreffend wären.

beide standpunkte sind vertretbar. wenn die GEZ im privatwirtschaftlichen sinne geld eintreiben will, dann sollen sie auch beweisen, dass ihr angebot auch genutzt wird. andernfalls falls sie wirklich den rundfunk für das komplette volk stellen wollen/sollen dann sollen sie auch von der staats-(oder besser gesagt volks-)kasse bezahlt werden.

und ehrlich gesagt, bezweifel ich das die einheitliche GEZ gebühr einen wirklichen vorteil bringt. ich befürchte, dass sie irgendwelche perfiden abrechnungsmodelle nutzen werden um leute mehrmals abzocken zu können. lebensgemeinschaften, firmen mit mehreren angestellten und außenstellen, menschen mit zweitwohnsitz etc … die möglichkeiten sind viele das eigene einkommen zu maximieren.

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

David
Admin
 

 
Do, 21. Oktober 2010, 21:42   #   Zitieren 
 
Ich denke schon, dass Schulen, Straßen und der öffentlich-rechtliche Rundfunk wirtschaftlich tragbar wären, aber dann leben wir in einem FDP-Staat. In der Tat produziert das Öffentlich-Rechtliche meiner Meinung nach das beste Programm; die Privaten finanzieren sich schon eher durch populistische Volksverdummung. Das ist aber nicht der Punkt. Es geht darum, dass der Staat nicht alles privatisieren sollte, sondern dass es Dinge gibt, die von öffentlichem Interesse sind und keinen Profit abwerfen müssen (dazu gehören meiner Meinung nach auch Bahn, Post und Telekom, aber naja ^^).

Die GEZ prozentual am Einkommen festzumachen, wäre natürlich fairer. Aber das haben die Ministerpräsidenten nun leider so mit der Pauschale beschlossen :(

ich bins
Mitglied
 

 
Do, 21. Oktober 2010, 23:16   #   Zitieren 
 
aber mal was ganz anders: wie wäre es mit geplanten treffen, da wir uns ja jetzt teilweise nicht mehr so oft sehen werden? muss ja jetzt nicht jedes wochenende ne riesige party sein, evtl mal in der medi-mensa oder auch mensa am park essen oder so.
irgendjemand interesse, oder wollt ihr mit den anderen nix mehr zu tun haben? ^^

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

ich bins
Mitglied
 

 
Fr, 22. Oktober 2010, 12:21   #   Zitieren 
 
"
Sehr geehrter Herr Kubitschke,

bitte gehen Sie nächste Woche ins Personaldezernat und leisten Ihre Unterschrift auf dem SHK-Vertrag. Danke!
"

wow, das ging aber "schnell" :D

selbst Herr Klingner (wow, sogar in der e-mail richtig geschrieben :D) hat einen bekommen. wann hast du deinen eigentlich eingereicht?

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

grmpff
Mitglied
 

 
Fr, 22. Oktober 2010, 12:24   #   Zitieren 
 
ach mist..da hättest du nen band mitlaufen lassenmüssen..hattest du bestimmt nen comedypreis für bekommen..^^

--
Und wenn du denkst es geht nicht mehr..öffentlicher Nahverkehr!

ich bins
Mitglied
 

 
Fr, 22. Oktober 2010, 12:32   #   Zitieren 
 
nee … das könnte man dann doch vor gericht gegen mich verwenden :D

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

Be
Mitglied
 

 
Fr, 22. Oktober 2010, 16:54   #   Zitieren 
 
ich bins schrieb:
"
Sehr geehrter Herr Kubitschke,

bitte gehen Sie nächste Woche ins Personaldezernat und leisten Ihre Unterschrift auf dem SHK-Vertrag. Danke!
"

wow, das ging aber "schnell" :D

selbst Herr Klingner (wow, sogar in der e-mail richtig geschrieben :D) hat einen bekommen. wann hast du deinen eigentlich eingereicht?


wieso kannst du denn lesen das ich meinen shk antrag genehmigt bekommen hab?

hab heut nur nen anruf vom vogt bekommen… kannst mir die email mal weiterleiten?

sehen wir uns ja dann in der goethestraße… ; )

ehm, bei der butzabteilung… übungsaufgaben kontrollieren, experimente vorbereiten und labor aufräumen xD

ich bins
Mitglied
 

 
Fr, 22. Oktober 2010, 20:00   #   Zitieren 
 
sekretärin von josef hat mich angeschrieben und die email weitergeleitet.
hab's dir die mail geschickt.

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Fr, 22. Oktober 2010, 22:31   #   Zitieren 
 
Zum Auftrag der öffentlich-rechlichen: Sie kommen ihrem Auftrag leider icht genügend nach. Sie sollen JEDE Altersschicht abdecken und alle Interessen. Ist ja schön, dass sie Biathlon zeigen und die Sendung mit der Maus und den Muskantenstaadl.aber wo ist das Programm für die 14-49Jährigen? Wo ist Musik für die?
Ich liebe BR Alpha und co und würde gerne dafür Geld ausgeben (nicht als Studentin!), aber ich will eine Gegenleistung.
Wieso z.B. wird in der Mediathek nciht alls gespeichert, aber das löschen der Einträge kostet Geld, womit man das oben lassen könnte/was neues hochladen?! Ja danke ihr mich auch ÖR..




Ihr seid SHK's?
Willkommen im Club der persönlichen Sklaven *g*

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

David
Admin
 

 
Sa, 23. Oktober 2010, 08:17   #   Zitieren 
 
Hm, stimmt, Musik und Lifestyle für "uns" gibts im ÖR-Fernsehen gar nicht, oder?

Ich find's auch schade, dass das Radio speziell bei uns in der Region Leipzig so grottenschlecht ist, das ist in vielen anderen Regionen viel besser und abwechslungsreicher. Einzig Sputnik hat gute Ansätze, aber da wurde leider auch viel gestrichen. Aber wahrscheinlich immernoch um Größenordnungen hörbarer als JUMP :D

ich bins
Mitglied
 

 
Sa, 23. Oktober 2010, 12:31   #   Zitieren 
 
da ich mich lange zeit nicht "berieselt" lassen habe, weiß ich nicht ob sich das programm in richtung "zielgruppe unter 50" entwickelt hat, aber ich denke mal nicht. kann ja wirklich nicht soo schwer sein sendungen zu bringen, die für den großteil der arbeitenden bevölkerung interessant ist. und wenn es anfänglich evtl nur so langweilige sachen sind wie "tipps zur steuerhinterziehung" oder "wie optimiere ich die arbeitsleistung meineruntertanen ohne folter?".
bayern alpha war damals nicht schlecht, aber das meiste geld geht eh ohne umwege zur ard und zdf …

--
"All science is either physics or stamp collecting." – Ernest Rutherford

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Sa, 23. Oktober 2010, 20:42   #   Zitieren 
 
Ach BTW was Dinge angeht die keinen Geiwnn abwerfen müssen wie Strom, Wasser etc.
Die dürfen sogar, sofern in öffentlicher Hand, keinen Gewinn abwerfen und dürfen sich nur einen Gewissen Prozentsatz wahren. Und alles an Überschuss geht als Kreuzsubvention, hier in Leipzig, an die LVB.


Und nein Musik und Lifestyle von 14-49 gibt es nicht.
Und selbst wenn..nhmen wir mal die 50er..was war denn in deren Jugend "in"?
Black Sabbath, Uriah Heep, Led Zepplin,…

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Antworten
« vorherige    nächste »

Start  |  Zeitstrahl  |  Mitglieder  |  Suche  |  Statistik
Mo, 22. Oktober 2018, 10:21 Uhr

 



   © Ralf Wunderlich 2005-2010